Julia Siegmund – 20. INTERNATIONALE GRAFIK TRIENNALE FRECHEN

20. INTERNATIONALE GRAFIK TRIENNALE FRECHEN | Julia Siegmund

,
Aus 44 Ländern haben sich 414 Künstler beworben, 56 wurden für die Ausstellung von der Jury ausgewählt. Julia Siegmund ist mit ihren Grafiken dabei.
connected

CONNECTED : 20 JAHRE KFM

20 Jahre Künstlerinnenforum Münsterland e.V. - das Netzwerk für Künstlerinnen und Frauen in Kulturberufen in Münster und dem Münsterland hat einen runden Geburtstag…
Einladung Capriccio SO66 Hengelo 2023

SO-66 CAPRICCIO | HENGELO

Ausstellung „Capriccio" der SO66 Produzentengalerie, Münster im Theater Schouwburg Hengelo NL mit Crista Book, Anne Fellenberg, Annette Hinricher, Waltraud Kleinsteinberg, Gabriele Maria Koch, Lena Skaya, Liane Sommer, Veronika Teigeler, Ulrike Vetter
Gretel Schmidt-Buse: Salz und Gold als materielle MachtGretel Schmidt-Buse

Blütezeit | 2006

Das Thema visualisiert die Zeit der höchsten Entfaltung menschlichen Lebens im geistigen oder materiellen Sinne und verweist zugleich auf ihre Vergänglichkeit.
Sabine Swoboda: PaternosterSabine Swoboda

FrauenGestalten | 2005

Kunst und Wirtschaft: 8 Künstlerinnen des KünstlerinnenForum MünsterLand gingen im Februar 2005 im Kloster Gravenhorst in „Klausur“, um vor Ort für dieses Projekt Ideen zu entwickeln, zu diskutieren und zu realisieren.
Liane Sommer: vice versaLiane Sommer

Grüner Salon | 2004

Den Auftakt der Reihe „Salons“ bildete der „Grüne Salon“. Auf Initiative von Christa-Maria Kirch ließen die Künstlerinnen aus den „Gelbe Seiten“ „Grüne Seiten“ entstehen. Traditionsgemäß luden sie zu einem Salongespräch über das Grün, moderiert von Christian Heeck.
Regina Biermann

TWILIGHT ZONE | 2004

Internationale Kunstkontakte Ägypten: Nach der erfolgreichen Durchführung des Projekts „horizontal limits“ reisten zehn Künstlerinnen im Januar 2004 zu einem 14tägigen Studienaufenthalt nach Ägypten. Unter dem Titel TWILIGHT ZONE setzten sie den Dialog mit der arabischen Welt fort und intensivierten den Kunst- und Kulturaustausch mit Luxor.
Ilona Góreczka

Der Stoff, aus dem die Provinz ist | 2003

Im Jahr 2003 plante und realisierte das KünstlerinnenForum kurz nach seiner Gründung das münsterlandweite Projekt „Der Stoff aus dem die Provinz ist“. Nahezu 50 Künstlerinnen durchforsteten die Region nach geeigneten Standorten für ihre Kunstaktionen und Präsentationen.

horizontal limits | 2002

Internationale Kunstkontakte Ägypten: Nach der erfolgreichen Durchführung des Projekts „horizontal limits“ reisten zehn Künstlerinnen im Januar 2004 zu einem 14tägigen Studienaufenthalt nach Ägypten. Unter dem Titel TWILIGHT ZONE setzten sie den Dialog mit der arabischen Welt fort und intensivierten den Kunst- und Kulturaustausch mit Luxor.